Internationaler Vorlesetag

Dieses Jahr fand der internationale Vorlesetag am Freitag, den 18.11.2022 statt. Unsere Vorschulkinder wurden an diese Tag in die Lindenfeldschule eingeladen, um zusammen mit den Erstklässlern einer Geschichte zu lauschen. Die Geschichte wurde dieses Jahr von einer Handpuppe erzählt, der die Kinder gespannt zuhörten. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die Kollegen*innen der Lindenfeldschule, die uns zu diesem Ereignis eingeladen haben. 
Der internationale Vorlesetag erinnert uns auch immer wieder daran, dass es auch sonst im Alltag wichtig, Zeiten des Vorlesens bewusst einzubauen, da dies die Sprachkompetenz, Konzentration und die gesamte Entwicklung der Kinder positiv beeinflusst. 

Ein gelungenes St. Martinsfest

Am Freitag, den 11.11.2022, feierte die Kath. Kita St. Johannes Ihr St. Martinsfest in gemütlicher Atmosphäre. Unser Fest startete am Freitag, um 16:00 Uhr mit dem Muffinverkauf des Elternbeirates auf dem Spielplatz neben der Mehrzweckhalle in Mosbach. Gegen 16:30 Uhr begann unsere Andacht zum Thema heiligen St. Martin auf dem Parkplatz der Halle. Pfarrer Fuchs erzählte den Kindern und Familien die Geschichte zu St. Martin und dem armen Bettler. Mit ganzem Stolz präsentierten die Vorschulkinder Ihren einstudierten Lichtertanz und inspirierten das Publikum. Mit ein Highlight an diesem Tag war das Martinsspiel mit dem echten Pferd und seinem Reiter, das für feierliche Stimmung sorgte. Die Augen der Kinder strahlten und Sie schauten voller Spannung und Begeisterung dem Schauspiel zu. Ein großes DANKESCHÖN gilt an dieser Stelle dem Reiter, seiner Familie und deren Pferd. Nach dem Schauspiel startete der St. Martinsumzug Richtung Kita. Musikalisch begleitet wurde der Umzug von den Mosbacher Musikanten, wodurch eine heimelige Stimmung entstand. Ein großes DANKESCHÖN gilt daher auch den Musikanten. Ebenso möchten wir uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Mosbach bedanken, die für die Absperrung des Weges zuständig war. Mit den Liedern „Laterne, Laterne“ und „Ich geh mit meiner Laterne“ zogen wir durch die Straßen. Die Kinder waren ganz stolz auf Ihre gebastelten Laternen, die mit dem Einsetzen der Dämmerung besonders gut zur Geltung kamen. Im Kindergarten angekommen, erhielten die Kinder eine Martinsbrezel, welche von der Raiffeisenbank Schaafheim/Mosbach gesponsert wurde. Das Außengelände der Kita war mit bunten Lichtern dekoriert, sodass eine gemütliche Atmosphäre entstand. Auch das knisternde Lagerfeuer lud zum Verweilen ein, sodass sowohl die Kinder mit Familien als auch die Erzieherinnen dem Abend bei Würstchen und warmen Punsch gemütlich ausklingen ließen. Musikalisch begleitet wurde der Abend durch das Gitarrenspiel zweier Erzieherinnen und unseren einstudierten Martinsliedern. Für uns alle war dies ein sehr gelungenes und besinnliches Fest. 

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei dem Elternbeirat, den Helfern und Helferinnen, unserer ehemaligen Kollegin für die tatkräftige Unterstützung, sowie der Raiffeisenbank für Ihre Spende bedanken.

Wir rocken die Bühne!

Das diesjährige Highlight für die Krippen- und Kitakinder der Kath. Kita St. Johannes war ihr Auftritt auf dem Oktoberfest des FSV Mosbach. Zum Teil in Dirndl und Lederhose gekleidet präsentierten die Kinder Ihre einstudierten Tänze auf „Rock Mi“ und den „Zillertaler Hochzeitsmarsch“ und brachten die Halle zum Beben. Unter lautem Applaus Ihrer Familien und des restlichen Publikums verabschiedeten sich die Kinder nach Ihrem Auftritt voller Stolz von der Bühne. Als Dankeschön erhielten die Kinder von dem FSV Mosbach ein erfrischendes Getränk. 
Ein herzlich Dankeschön gilt dem FSV, dass wir am Oktoberfest 2022 mitwirken durften. 

 
Hurra hurra, die Kerb ist da! 

Vom 17.09. - 19.09.2022 fand in Mosbach wieder die Kerb statt und die Krippen- sowie die Kindergartenkinder der Kita St. Johannes machten sich am Montag auf den Weg zum Kerbplatz.

Die Kinderaugen strahlten als sie die Fahrgeschäfte erblickten und alle Kinder auf das Karussell aufsteigen durften, um ein paar Runden zu drehen. Für manche Kinder war dies die erste Fahrt auf einem solchen Karussell und man sah ihnen an, wie stolz und glücklich sie waren. 

Anschließend gab es für jedes Kind Pommes und Getränke auf dem Gelände des FSV. Ein herzliches Dankeschön gilt dieses Jahr wieder der langjährigen Schaustellerfamilie Schmitt, die den Kindern die Karussellfahrten spendierten und dem FSV der sich um die Verpflegung kümmerte. 

Für die Kinder war dies wieder ein ereignisreicher und spannender Ausflug, von dem sie noch Tage später erzählten. 

Du hast Interesse?

Dann bewirb dich jetzt! 
Weitere Infos findest du hier.

Die Einrichtung ist vom 01.08.-12.08.2022 geschlossen. 

Das Team der Kath. Kita St. Johannes wünscht allen Kindern, Eltern und Familien entspannte und erholsame Ferien. 
Wir freuen uns schon auf das neue Kitajahr mit Ihnen und Ihren Kindern!

Rausschmisstag der Vorschulkinder

Der diesjährige Rausschmisstag erfolgte am Freitag, den 22.07.2022. Dies war ein ganz besonderer Tag für die Vorschulkinder. Der Tag startete mit einem gemeinsamen Frühstück im Turnraum. Anschließend wanderten die Kinder gemeinsam mit Ihren Vorschulerzieherinnen zur Holzofenstube in Mosbach,  um dort gemeinsam mit der Familie L. Ihre eigene Pizza zu kreieren und zu backen. 

Die Kinder durften Ihre Pizza eigenständig belegen und anschließend in den großen Holzofen zum Backen schieben. Für alle war das ganz schön spannend und aufregend. Nach dem Verzehr der eigenkreierten Pizza ging es zurück in die Kita. Dort wartete ein weiteres Highlight auf die Kinder, - nämlich eine Kinovorstellung. Jedes Kind erhielt eine kleine Knabbertüte, wie im "großen, echten" Kino und dann ging die Vorstellung los. Die Kinder waren alle voller Vorfreude. 

Der eigentliche Rausschmiss der Vorschulkinder erfolgte um 14:30 Uhr am Gartentor Richtung altem Spielplatz,  um die „Großen“ gebührend zu verabschieden. Hierzu versammelten sich den Eltern und Familien auf dem ehemaligen Spielplatz, um Ihre Kinder für den neuen Lebensabschnitt in Empfang zu nehmen. Ein besonderes Highlight war ebenso das Dasein Ihrer zukünftigen Klassenlehrerin, welche Sie liebevoll auf der anderen Seite des Tores in Empfang nahm. 

 

Elternschatz - Die Vorschulkinder pflanzen ihre eigene Sonnenblumenpflanze ein

Gemeinsam mit einer Kita-Mama starteten die Vorschulkinder ein Pflanzprojekt. Sie hat für jedes Vorschulkind eine  Sonnenblumenpflanze mitgebracht, welche sie anschließend einpflanzen durften.  

Vor allem das sinnliche Erleben war ein wesentlicher Bestandteil des Angebotes. 

Zuerst wurden Löcher gebuddelt und dann die Pflänzchen gesetzt. Das war echt aufregend. Selbst die anderen Kinder hatten Interesse und beobachten ganz intensiv das Tun der Vorschulkinder.

Zum Schluss haben die Kinder noch die Pflänzchen mit der Gießkanne gewässert, sodass sie gut wachsen und gedeihen können. 

Die nächsten Wochen werden die Kinder die Fürsorge für  die Sonnenblumen übernehmen. Sicherlich können sie schon bald beobachten, dass die Blumen immer kräftiger und größer werden. 
Ein herzliches  DANKESCHÖN gilt an dieser Stelle der engagierten Kita-Mama!

... und schon wenige Wochen später, stehen hier solche prachtvollen Sonnenblumen. Das freut uns alle sehr!

 

Hoch hinaus mit der Hebebühne

 
Am 29.06.2022 ging es für die Vorschulkinder hoch hinaus. An der Mosbacher Sporthalle durften wir uns eine Hebebühne aus nächster Nähe anschauen. Nachdem wir uns alles genau angesehen haben, wurden die Regeln für das Verhalten auf der Hebebühne mit den Kindern besprochen. 

Danach ging es los in schwindelerregende Höhen. Bis zu 70 Meter kann die Hebebühne in Richtung Wolken ausgefahren werden. Bei 47 Metern Höhe sind wir eine Zeit verweilt und haben uns Mosbach, Aschaffenburg, Großostheim und einige weitere Städte von oben angeschaut. Auch den Kindergarten und die Grundschule konnten wir entdecken. 

Die Kinder waren hellauf begeistert und wären am liebsten bis hoch zu den Wolken gefahren. Aber auch der schönste Ausflug geht mal zu Ende, sodass wir pünktlich zum Mittagessen zurück in den Kindergarten gelaufen sind. 
Wir bedanken uns herzlich bei Familie Sommer für dieses tolle Angebot. 


Kleine „Sachensucher“ im Mosbacher Wald 


Mit Pippi Langstrumpf begeben sich die Kinder der katholischen Kita St. Johannes auf ihre erste Familienwanderung. Ausgestattet mit Becherlupen von der Raiffeisenbank Schaafheim erleben Groß und Klein den Wald vor der eigenen Tür neu. 

 

„Was ihr machen wollt, weiß ich nicht, meint Pippi Langstrumpf. Ich werde jedenfalls nicht auf der faulen Haut liegen. Ich bin nämlich Sachensucher; und da hat man niemals eine freie Stunde. Die ganze Welt ist voll von Sachen und es ist wirklich nötig, dass jemand sie findet. Und das gerade tun die Sachensucher.“
(Astrid Lindgren: „ Pippi Langstrumpf“)

Unter diesem Motto hat der Elternbeirat Hand in Hand mit dem Team der katholischen Kindertagesstätte St. Johannes in Mosbach zur ersten Familienwanderung eingeladen. Am Sonntag, den 12.06.2022 war ab 10:00 Uhr am Parkplatz der Mehrzweckhalle in Mosbach ein reges Treiben  zu beobachten. 34 Familien sind zusammengekommen, um gemeinsam zu wandern.

Auf dem ersten Wegabschnitt Richtung Grillplatz „Sterbach“ galt es, allerlei Dinge aus der Natur zu suchen, um das aus Eierkartons gebastelte Waldbingo mit Steinchen, Stöckchen, Blumen, Blättern, Beeren und vielem mehr auszufüllen. Nach dem schweißtreibenden Aufstieg stärkten sich Groß und Klein bei einem gemeinsamen Picknick am Grillplatz. Um die bis dorthin gefundenen Schätze genau untersuchen zu können, bekam jedes Kind aus Pippi Langstrumpfs altem Lederkoffer eine Becherlupe geschenkt. Mit großer Freude inspizierten selbst die kleinsten Naturforscher mutig Spinnenbeine, Waldasseln und vieles mehr. Kleine Steine wurden zu „Dinosaurier-Zähnen“. Mit großer Begeisterung steckten die Kleinen den einen oder anderen Erwachsenen an, die Welt wieder aus Kinderaugen zu sehen. 

Nach der Rast ging es weiter bergauf Richtung Parkplatz „Sterbach“. „Der gehört hier aber nicht hin“ stellten die Kinder einstimmig fest. An einem Baum vor ihnen hing ein großer gelber Kunststoff-LKW. Und schon waren die kleinen und großen Wanderer mitten auf „Pippi`s Sachensucherweg“. Von hier aus bis kurz vor dem Rastplatz „Am Bänkle“ hinter dem Mosbacher Sportplatz konnten an einundzwanzig Stationen allerlei Gegenstände aus der Villa Kunterbunt entdeckt werden. Ziel war es, die Kinder auf dem ca. 2 km langen Weg durch den schönen Mosbacher Wald dafür zu sensibilisieren, welche Gegenstände fehl am Platz waren. Hier waren die Kinder gefragt, sich die Umgebung ganz genau anzusehen. Neben Gegenständen wie großen, gelben Gummistiefeln, einer alten Kaffeemühle, einem kleinen Spinnrad oder einem Telefon mit Drehscheibe rückten auch das schöne Moos, der herrliche Baum und das ein oder andere Insekt auf dem Weg ins Blickfeld der kleinen Sachensucher. Eine hölzerne Windmühle auf einem Baumstamm muss einen so guten Eindruck hinterlassen haben, dass sie einen neuen Liebhaber gefunden hat. Die Besitzerin bittet dennoch um Rückgabe der Windmühle bei der Kita St. Johannes in Mosbach. 

Am Ende von Pippi’s Sachensucherweg wartete ein kleines Schaukelpferd, das als Kleiner Onkel von den Kindern fröhlich begrüßt wurde. Goldmünzen aus Schokolade, die in Pippi Langstrumpfs alter Holztruhe versteckt waren, entlohnten die kleinen Sachensucher für ihren Einsatz im Wald. Unter wolkenfreiem Himmel zog die bunte Wandergruppe am Sportplatz vorbei Richtung Kindergarten. Im liebevoll geschmückten Kindergartenhof, den die Erzieherinnen der Kita St. Johannes unter der Leitung von Meike Hendrych getreu dem Motto „Pippi Langstrumpf“ in tagelanger Vorarbeit mit den Kindern gestaltet hatten, konnten die Familien bei Würstchen, Brötchen, kalten Getränken sowie Kaffee und Kuchen den Wandertag gemeinsam ausklingen lassen. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Helfer*Innen, Verkäufer*Innen und den fleißigen Kuchenbäcker*Innen. Die Erlöse aus den Kuchen- und Kaffeespenden der Elternschaft sind für die Anschaffung von neuen Rädchen und Fahrzeugen für den Außenbereich der Kita gedacht. Ein großes Dankeschön geht auch an die Raiffeisenbank Schaafheim durch deren großzügige Spende in Höhe von 500 Euro die Becherlupen sowie ein erster heißbegehrter Kindergarten-Flitzer, der für ausreichend Bewegung im Außengelände sorgt, angeschafft werden konnte. 

Es war ein „rundum schöner Wandertag“ und auch die Kinder wollen wieder in den Wald, um neue Sachen zu suchen und zu finden. 

Die zweite Familienwanderung im nächsten Jahr ist somit schon fest eingeplant.

Es gibt eine einfache Wahrheit: Wenn Sie an das glauben, was Sie tun, können Sie Großes erreichen. Das ist der Grund, warum Ihnen bei der Erreichung Ihres Zieles helfen möchten.


Die Kinder und Fachkräfte der Kath. Kita St. Johannes bestaunen den großen Traktor

Am Mittwoch, den 08. Juni 2022, ermöglichte uns der Kindergarten-Papa Marco die Vorstellung seines Traktors am Feld. Alle Krippen- und Kindergartenkinder der katholischen Kindertagesstätte St. Johannes in Mosbach wurden mit ihren Erzieherinnen dazu eingeladen, an den Feldweg zu spazieren und sich den Traktor aus nächster Nähe anzusehen. Jedes Kind durfte ins Fahrerhaus klettern und sich auf den großen Fahrersitz setzen. Das war ganz schön hoch und ermöglichte einen tollen Rundumblick. 

Weiterhin wurden die neugierigen Fragen beantwortet und die Größe der riesigen Reifen gemessen. Das war sehr spannend. Die Kindergarten-Mama Zdenka fotografierte die Kinder bei ihrem Erlebnis und ermöglichte somit eine schöne Erinnerung an diesen aufregenden Tag.

Einen ganz herzlichen Dank geht an beide Familien, welche uns dieses Ereignis ermöglicht haben. 

Von der Raupe zum Distelfalter

Neulich sind diese Raupen bei uns in der Kita eingezogen. Wir beobachten Sie jeden Tag und konnten schon innerhalb kürzester Zeit eine Veränderung feststellen. 


Bereits nach zwei Tagen haben die Raupen enorm an Gewicht und Größe zugenommen. Nach einer Woche waren sie richtig dick.

Kurz darauf haben sie sich verpuppt und nun müssen wir abwarten was passiert....

Ausflug zu den ALPAKAS

Mit den Krippenkindern haben wir einen  Ausflug nach Wenigumstadt zur Hühnerfarm und zu den Alpakas gemacht. Auf dem Weg dorthin konnten die Kinder jede Menge entdecken. Dort angekommen haben wir ganz intensiv die Alpakas beobachtet. 

Die Vorschulkinder besuchen die Feuerwehr

Der Feuerwehrmann hat den Kindern das Auto vorgestellt und ihnen gezeigt, was dieses alles besitzt. 

Hier durften die Kinder den Feuerwehrschutzhelm ausprobieren. 

 
3 Tage Brandschutzerziehung - Unsere Vorschulkinder erhalten einen Einblick in den Tätigkeitsbereich der Feuerwehr 


Am 10. und 12. Mai 2022 hatten die Vorschulkinder der Kath. Kita St. Johannes Besuch von der Freiwilligen Feuerwehr Mosbach! Diese Tage waren ziemlich aufregend.
 
An diesen Tagen beschäftigten sich die Vorschulkinder gemeinsam mit den unterschiedlichen Aufgaben der Feuerwehr. Anhand eines Schaubildes wurde den Kindern erklärt, wie während eines Brandes gehandelt werden muss, sowohl von der Feuerwehr als auch von den Betroffenen. Den Kindern wurde ebenfalls der optimale Umgang rund um das Anzünden einer Kerze erläutert. Mit Hilfe eines Versuches visualisierten die beiden Feuerwehrmitarbeiter, den Vorschulkindern, wie schnell eine Flamme ohne Sauerstoff zum Ersticken gebracht wird. Anschließend durften die Kinder sogar die Kleidung eines Feuerwehrmannes anprobieren. Hierbei konnten Sie feststellen, dass die Ausrüstung der Feuerwehr ziemlich schwer ist.
 
Am zweiten Tag konnten die Kinder an zwei echten Telefonapparaten einen Notruf abzusetzen und sich ein Szenario ausdenken, um dieses der fiktiven Leistelle zu berichten. Das Highlight des Tages war die Feuerwehrausrüstung, welche der Feuerwehrmann ganz stolz den Kindern präsentierte. Diese waren äußerst beeindruckt und am ständigen Staunen.
 
Am dritten Tag, den 13.Mai 2022  erfolgte der Besuch unsererseits im
Feuerwehrhaus in Mosbach.
Dort durften die Kinder mit einer alten Wasserpumpe und einem Feuerwehrschlauch auf Dosen spritzen bis diese umfielen. Das war echt anstrengend, aber hat allen natürlich sehr viel Spaß bereitet. Im Anschluss wurde das Feuerwehrauto besichtigt. Das war sehr interessant und spannend, da es in diesem jede Menge zu entdecken gab.

Diese drei Tage lösten sowohl bei den Kindern als auch bei den Fachkräften große Begeisterung aus.
Daher bedanken wir uns ganz herzlich bei Marion Fiebeler & ihrem Begleiter Cedric von der freiwilligen Feuerwehr Mosbach!


Waldtage

Wir entdecken Insekten und beobachten sie ganz intensiv mit der Becherlupe und der Taschenlampe.

Auch im Wald können Kinder kreativ sein. Hier malen die Kinder mit Erde und Wasser.

Der Wald bietet ausreichend Platz zum Bauen und eine Vielfalt an Naturmaterialien, mit denen die Kinder experimentieren können. 

Juhu bald ist es soweit!

Zum ersten Mal sind auch wir mit dabei!

 

 Zum ersten Mal Babybasar Hand-in-Hand mit der
Krabbelgruppe Radheim-Mosbach

Das Kita-Team wird Bücher und Spielsachen, die die Eltern im Vorfeld gespendet haben, sowie selbstgemachte Marmelade verkaufen. Weiterhin gehen die Einnahmen des Brezel-, Würstchen- und Getränkeverkaufs ebenfalls zugunsten der Kindertagesstätte.
Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen! 


Osterfeier

Wir kochen Marmelade!  

Im Thermomix haben wir die Äpfel mit Gelierzucker zu Apfelgelee verkocht. 

Auch die Schmuseratte durfte dabei sein und beobachtete uns ganz genau beim Schneiden der Äpfel. 

Wir haben Besuch!

Berta und Ihre Freunde Frieda und Henriette machen bei uns Urlaub im Kindergarten.

Täglich legen Sie Eier in Ihre Nester, welche die Kinder herausholen und vernaschen dürfen.

Die Kinder sind begeistert von unseren neuen Besuchern und helfen tatkräftig mit, sei es füttern, Wasser geben oder das Holen der Eier aus den Nestern. Diese Aufgaben bieten den Kindern die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen und Pflichtbewusstsein zu entwickeln.

Besuch auf der Straußenfarm

Die Vorosterzeit in der Kath. Kita St. Johannes in Mosbach

In der Vorosterzeit war so einiges los in der Kath. Kita St. Johannes in Mosbach. Sie startete mit einigen österlichen Bastelaktionen, um die Einrichtung zu schmücken. In der Zusammenarbeit mit den Eltern gab es eine weitere Aktion. Gemeinsam produzierten wir leckere Marmeladen und Liköre, um diese in der Osterzeit mit den Kindern zu verkaufen. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Eltern für Ihr Engagement und der Hühnerfarm Schlett bedanken, welche uns die Eier für den Eierlikör spendierte. Das Highlight in der Vorosterzeit war der Besuch von Berta und ihren Freunden Frieda und Henriette, welche Urlaub in unserem Kindergarten machten. Die drei Hühnerfreunde lösten bei den Kindern eine riesige Begeisterung aus. Täglich beobachteten die Kinder die Hühner im Garten und übernahmen deren Pflege, sei es Wasser oder Fressen geben, sowie das Holen der Eier aus den Nestern. Hierbei kamen viele Fragen auf wie „Können die Hühner auch Eier legen?“, „Schlüpft aus dem Ei auch ein Küken?“. Diese Aktion förderte das Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein der Kinder. Ein weiteres Highlight war der Besuch der Vorschulkinder auf der Straußenfarm. Dort bekamen wir eine Führung von Stefanie Roth, sodass wir die faszinierenden Tiere aus der Nähe beobachten und betrachten durften. Dabei konnten die Kinder feststellen, dass diese Vogelart deutlich größer als sie selbst ist. Anhand eines Selbstexperimentes mit einer Balkenwaage wurden den Kinder veranschaulicht, dass 24 Hühnereier so schwer sind wie ein Straußenei. Zum Abschluss der Osterzeit gestalteten wir eine kleine Osterfeier im Rahmen des christlichen Glaubens. Gemeinsam starteten wir mit einer Wanderung zum Soccerfeld. Dort fand ein kleiner Singkreis, die Suche der Osternester und die anschließende Segnung durch Herrn Pfarrer Fuchs statt.  

 

Steckperlen-

Kreativität ausleben und Feinmotorik fördern


 

Die bunten Bügelperlen sind bei unseren Kindern besonders beliebt. Sie fördern die Feinmotorik, die Phantasie und das Durchhaltvermögen der Kinder.  

WICHTIG!!!

Am kommenden Donnerstag und Freitag (17.02. und 18.02.22) ist unsere Einrichtung aufgrund der Konzeptionstage geschlossen. 

Faschingszeit

Während der Faschingszeit waren wir besonders kreativ. Wir haben Fensterbilder gestaltet, Clowns und Kunstwerke kreiert und die Gruppenräume bunt geschmückt. Auch dieses Jahr konnten wir aufgrund Corona nicht wie gewohnt feiern, dennoch haben wir das Beste daraus gemacht. Gruppenintern haben wir ein bisschen gefeiert, Faschingsmusik gehört und Quarkbällchen vernascht. Diese wurden uns  übrigens von den Knallgudsjen spendiert.- Ein großes Dankeschön dafür! Natürlich haben wir uns auch verkleidet. Jedes Kind durfte uns seine Verkleidung präsentieren, ob als Polizist, Elsa oder Spiderman :) 

In diesem Sinne
„Mosbach Helau!“

 

Wir sagen DANKE an die Entenrennen-Crew, welche uns diese tollen Sensorik-Platten gespendet hat. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut! 

~Februar 2022~

~Februar 2022~

Hoch hinaus! 

Unser Turnraum bietet den Kindern Platz zum Toben, Rennen und Klettern. Wöchentlich können sie dort ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachgehen und ihre persönlichen Grenzen austesten.


"Sich bewegen heißt, seine Umwelt zu erobern!" 

(Emmi Pikler)

Die Kinder hörten in dem Erzähltheater die Geschichte "Als die Raben noch bunt waren". Anschließend durften sie selbst einen eigenen bunten Raben gestalten, worauf sie sehr stolz waren. 

~Januar 2022~


Januar 2022

Unsere Eichhörnchengruppe befasst sich gerade mit dem Thema Tod. 

Es ist ein sehr sensibles Thema, welches lange Zeit zu den Tabuthemen unserer Gesellschaft gehörte. Unter anderem weil dieses Thema Angst auslöst und schwer zu begreifen ist. Uns als Einrichtung ist es allerdings wichtig, auch solche Themen  mit den Kindern aufzugreifen. Denn der Tod ist nun mal ein Teil unseres Lebens, mit dem  jeder von uns irgendwann mal konfrontiert wird. Jedes Kind und jeder Mensch geht unterschiedlich mit dem Thema Tod um, da jeder eine andere Beziehung zu den Verstorbenen hatte und jeder seine Trauer anders zum Ausdruck bringt. Noch dazu variieren die Trauerphasen in ihrer Dauer. Das Thema wirft generell viel Fragen auf, wie beispielsweise "Was passiert nach dem Tod?", "Warum musste er/sie sterben", etc. 

 

Grundsätzlich ist es wichtig zu wissen, dass jedes Kind ein Recht hat zu trauern. Beim Trauern zeigen sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen ganz unterschiedliche Gefühle wie Angst, Verzweiflung, Ärger, Wut, Unsicherheit, Traurigkeit und viele andere. Dies gilt es anzunehmen und zu akzeptieren, denn nur so kann die Trauer angemessen bewältigt werden.

 Gemeinsam mit den Kindern haben wir Bilder für verstorbenen Menschen und Tiere gemalt. Ein paar Bilder haben wir für Sie auf die Homepage gestellt, sodass Sie einen kleinen Einblick in unsere Projektarbeit erhalten können. 



 

Kath. Kita Mosbach besucht die Tagespflege Villa Bethesda und das Seniorenheim Bethanien in Schaafheim – eine Geste der Nächstenliebe
 

In den vergangenen Wochen haben die Kinder der Kath. Kita St. Johannes fleißig weihnachtliche Holzanhänger für den Christbaum bemalt, um diese anschließend zu verschenken. Die Überlegung war, den Bewohnern/-innen in der Tagespflege und des Seniorenheims in Schaafheim eine kleine Freude zu bereiten. So machten sich die Mosbacher Vorschulkinder an zwei Tagen auf den Weg nach Schaafheim, um den Senioren/-innen diese Geschenke zu überreichen. Dort angekommen sangen sie Weihnachtslieder für die Bewohner/-innen  und überreichten ihre selbst bemalten Christbaumanhänger. Ganz spontan haben die Kinder noch für eine ältere Dame ein Geburtstagständchen gesungen. Für einen kurzen Moment kehrte in den etwas ruhigeren Alltag der Bewohner/-innen etwas Trubel ein. Die Kinder zauberten ihnen ein Lächeln ins Gesicht und beeindruckten sie schwer mir ihren einstudierten Liedern. Zum Teil sangen die Senioren/-innen auch kräftig mit. Der Besuch war für alle Beteiligten ein großer Erfolg und es war unglaublich schön, die Menschen so glücklich zu sehen. Bei solchen generationsübergreifenden Projekten profitieren Kinder und Senioren voneinander, denn die Kommunikation mit und das Verständnis füreinander wird gestärkt. Die unterschiedlichen Generationen können durch solche Aktionen näher zusammenrücken und prägen die gegenseitige Wertschätzung.
 
In diesem Sinne wünschen die Kinder und das Team der Kath. Kita St. Johannes eine besinnliche Weihnachtszeit und  einen guten Start ins neue Jahr 2022. 

Dezember 2021

Wortgottesdienst im Advent mit den Vorschulkindern zum Thema: Licht sein


Gemeinsam mit den Vorschulkindern haben wir einen Adventsgottesdienst zum Thema "Licht sein" gestaltet. Der Gottesdienst wurde von unserem Pfarrer begleitet. Die Kinder durften sich aktiv durch Beiträge, Gesang und Lichtertanz beteiligen. Außerdem haben sie die Geschichte "Licht sein" von Christine Sinnwell-Backes gehört, in der die Bedeutsamkeit des Teilens, Helfens, Tröstens und Füreinanderdasein angesprochen wurde. 



02.12.2021

Lernen durch Bewegung 

Durch Bewegung erfahren Kinder sich selbst, ihren Körper und die Welt um sich herum.  Bewegung ermöglicht das Ausleben und Verarbeiten der Gefühle und Empfindungen. Ebenso bietet Bewegung Kontaktmöglichkeiten zu anderen Kindern. Körperliche Aktivitäten stärken das Selbstwertgefühl,  Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, sowie die Konzentrationsfähigkeit und die Bildung neuer Nervenzellen im Gehirn.
Wir bieten unseren Kindern tagtäglich die Möglichkeit ihren Bewegungsdrang im Garten oder auch im Turnraum auszuleben.

November 2021

Lichtertanz 

Wir üben fleißig unsere Adventslieder und unseren Lichtertanz für den Adventsgottesdienst :)

November 2021


Ein kleiner Laternen- und Fackellauf als Alternative zu unserem ausgefallenen Sankt Martinsumzug

"Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind,
sein Ross, das trug ihn fort geschwind..."

November 2021

Unser Erste Hilfe Kurs am Kind

Um im Notfall entsprechend handeln zu können, haben wir am vergangenen Samstag unser Wissen mit einem erneuten Erste Hilfe Kurs aufgefrischt. 

13.11.2021

Üben von Herz-Druck-Massage und Beatmung

Ansprechen, Anfassen, und Atem kontrollieren

Stabile Seitenlage üben...

Verbände wickeln lernen...

Unser Sankt Martinsfest musste leider ausfallen...



 ... doch wir haben uns eine kleine Alternative überlegt. 

 Wir haben Tütchen mit Sankt Martinsbrezeln, einem Ausmalbild und ein Sankt Martinslied verpackt. 

Anschließend haben wir jedem Kind einen Martinsgruß ausgeteilt. Die Freude darüber war riesengroß :)

 



11.11.2021

Rausschmiss der Vorschulkinder

Vorschulkindern haben wir ein kleines Abschlussfest veranstaltet. Das Highlight dieses Tages war das Belegen und Backen einer selbstkreierten Pizza :-)

Juli 2021